Latexkleidung für die Dame – Fragen rund um die Latexmodewelt

Hauteng und formschön sollen Latex-Anziehsachen sitzen. Naturkautschuk, aus dem das Latex gemacht ist, hat die Eigenschaft, dehnbar zu sein. Es schmiegt sich perfekt deinen weiblichen Körperformen an. Idealerweise betont es deine Silhouette sexy. Erfahre in diesem Artikel, wie du dein Lieblings-Latexfashion am besten pflegst und welche Reinigungsmöglichkeiten du hast. Wir erklären dir den Unterschied von Latex-Alltagsmode für Damen und solche, die Fetischisten am liebsten tragen. Außerdem haben wir ein paar Anregungen, wie du Latex „spielerisch“ in dein Leben einbindest.

Wie du Latexmode für die Dame in den Alltag einbinden kannst.

Shiny Latexkleidung für Damen ist nicht nur etwas für die Nacht, das heiße Abenteuer oder die Fetischparty im Underground. Starke Frauen mit Selbstbewusstsein tragen Latex auch tagsüber. Machen das Material zu ihrem Lifestyle. Denn, wenn Latex-Wear gekonnt mit casual Alltagskleidung kombiniert wird, ist der sexy, freche Auftritt garantiert. Insbesondere eine Latex-Leggins ist sehr dazu geeignet, mit einem lässigen Pullover kombiniert zu werden. Auch eine Korsage aus Latex eignet sich bestens, über einer schlichten Bluse getragen zu werden. Hautnahe Latex-Hosen sind immer ein figurbetonter, echter Eye-Catcher. Latexkleidung für die Dame macht dich auf dezente Weise zu einem echten Hingucker.

Dein Lifestyle muss aber nicht der Grund dafür sein, warum du Latex auch im Alltag tragen möchtest. Fetisch-Liebhaber lieben es, immer und überall Latex zu tragen. So gibt es auch Latexteile, die dezent unter Alltagskleidung getragen werden können, denn manchmal möchte die Dame ihre Leidenschaft nicht mit Dritten teilen. So hat ein lässiger Stoffmantel über einem hautengen, geschmeidigen Catsuit bestimmt einen unschlagbaren Reiz; nur für dich!

Fetischmode für den Alltag oder Fetisch-Outfit fürs Rubberplay, worin liegt der Unterschied?

Die meisten Damen möchten das Material Latex in ihren Lifestyle einbinden, um einen modischen Auftritt auf der nächsten Latex-Party hinzulegen, sich vor ihrem Partner perfekt in Szene zu setzen oder es im Alltag zu integrieren. Latexkleidung mit kleinen Extras, wie Rüschen, Schleifen oder Häubchen, eignen sich hier vortrefflich. Beim „harten“ Rubberplay, zum Beispiel im Latex Catsuit, würden solche zarten Details gegebenenfalls Schaden nehmen. Latexkleidung für den Alltag ist meistens aus dünnerem Material, da es sich etwas „leichter“ tragen lässt.

Eingefleischte Fetisch-Liebhaber mögen dieses natürlich auch. Aber es ist ihnen überdies wichtig, den kompletten und uneingeschränkten Material-Genuss auch zu erleben und fest in ihre Sexualität einzubinden. Daher wird in der Regel zu dickerem Material gegriffen. Das Latex soll möglich eng und fest anliegen und es darf beim Rubberplay keinen Schaden nehmen. Dickeres Material ist da etwas robuster.

In diesem Beitrag findest du ausführliche Tipps für Latex-Anfänger und Einsteiger für deinen perfekten Start in die Welt der Latexfashion!

Mach doch mal ein sexy Foto-Shooting oder spiele mit deinen Fantasien im Alltag.

Latex für Damen eignet sich auf ganz besondere Art und Weise für ein sexy Fotoshooting. Du hast das Selbstbewusstsein, mit Latex auf die Straße zu gehen? Dann trau dich, als Latex Model ein Fotoshooting zu machen. In einer aufregenden Foto-Session erlebst du, was Licht-Effekte bewirken, wie spannend eine außergewöhnliche Umgebung sein kann und wie eine interessante Architektur eine Story aus deinem Set macht. Lass doch mal deine innersten Fantasien in ein Shooting einfließen. Oft entstehen so prickelnde Geschichten, die du sonst nicht äußern würdest.

Latex bietet dir tolle Möglichkeiten, deine tiefen Fantasien im Alltag zu erleben. Es ist bestimmt sehr spannend, einfach nur ein paar Latex-Handschuhe zu einem Business-Latexkleid zu tragen und während einer Besprechung mit den Fingern zu spielen. Welche Wirkung das wohl auf dein Gegenüber hat? Oder du hast ein heißes Date und unter deinem Latex-Rock trägst du nichts. Sicherlich erwärmt es dich, wenn du darüber nachdenkst, wie seine Hand über das geschmeidige Material rutscht. Wie wird es wohl sein, wenn du deinen langjährigen Partner mit einem verführerischen Body unter deinem Mantel überraschst?

Anziehhilfen und Reinigungs-Möglichkeiten

Unterschiedliche Pflege-Produkte ermöglichen es dir, dem Material möglichst lange seinen Glanz zu verleihen. Für den schnellen Einsatz gibt es beispielsweise ein speziell gefertigtes Politurtuch. Du hattest eine „heiße“ Nacht oder eine schweißtreibende Party in Latex? Es gibt speziell ein Reinigungsmittel für Latex-Kleidung. Damit werden deine Lieblingsteile mit Sicherheit schonend sauber. Es reicht aber auch, das Ganze im lauwarmen Wasser per Hand zu reinigen. Selbst der Kurzspülgang in der Waschmaschine ist möglich. Danach sollte deine Latexmode für Damen nass und geölt aufgehangen und getrocknet werden. Das Wasser tropft ab oder verdunstet und übrig bleibt ein gleichmäßiger Ölfilm, so dass du gleich wieder hineinschlüpfen kannst.

Silikon-Öl für Latex ist nur eine der möglichen Anziehhilfen. Mittlerweile gibt es sogar speziell entwickelte Produkte. Aber auch der Einsatz von Talkum-Pulver ist eine Möglichkeit.

Tipp: Es ist wichtig, dass du helles Latex nicht gedrückt auf dunklem lagerst. Hier gibt es unschöne Verfärbungen. Leg auch ein wenig Papier zwischen die Klipper der Bügel. Außerdem musst du Latex vor Licht schützen. Vor Staub und herumwirbelnden Haaren ist es sonnengeschützt im Kleidersack verwahrt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.